Get Adobe Flash player

Verein

Der FC hat seine Mitglieder um ihre Mithilfe gebeten, die Winterschäden und einige Veränderungen am Sportplatzgelände vorzunehmen. Ca. 15 Mitglieder folgten den Aufruf, besonders erfreulich war, dass einige Kinder aus den Jugendgruppen kamen um mitzuhelfen, ihren Sportplatz den neuen Bedürfnissen anzupassen.

So konnte der, zur Bewässerung im Sommer, notwendige Pumpenschacht ausgegraben und Neu gesetzt werden.

Auch die Tore auf beiden Plätzen wurden gesäubert.

Das notwendige Reinigen der Dachrinnen am Sportheim wurde genauso durchgeführt, wie das entfernen und absichern von Gefahrenpunkten.

Da man sich dazu entschlossen hatte, 2 neue Container aufzustellen, mussten die dazu notwendigen Vorarbeiten gemacht werden. Um diese Aufgabe sauber und ordentlich durchzuführen, wurde eine neue Abgrenzung zum Nachbargrundstück, mit Rasenkanten und Zaunpfosten gebaut. Der vorgesehene Containerstandort, wurde bereits unter der Woche ausgeschachtet, sodass der Untergrund mit Mineralgemisch vorbereitet werden konnte.

Die dazu benötigten Fahrzeuge wurden von „Guten Freunden“ bereitgestellt.

Als plötzlich Pflastersteine vom Groß Rhüdener Friedhof zur Abholung ausgeschrieben wurden, entschloss man sich, diese zu holen. Dieser Bauabschnitt war zwar noch nicht geplant, aber manchmal kommt es anders als man denkt.

Nach getaner Arbeit, wurde bei Essen und Trinken über einen erfolgreichen Tag gesprochen.

Unser Dank gilt allen Helfern und Spendern, der bereitgestellten Materialien, die diesen Tag für den FC Rhüden zu einem Erfolg gemacht haben.

 

Durchschnittliche Bewertung  1 2 3 4 5fSie müssen anmelden um zu stimmen
Arbeitseinsatz 04 (8).jpg
Arbeitseinsatz 04 (9).jpg
Arbeitseinsatz 04 (10).jpg
Arbeitseinsatz 04 (11).jpg
Arbeitseinsatz 04 (12).jpg
Arbeitseinsatz 04 (1).jpg
Arbeitseinsatz 04 (2).jpg
Arbeitseinsatz 04 (3).jpg
Arbeitseinsatz 04 (4).jpg
Arbeitseinsatz 04 (5).jpg

 

Oberliga-Spieler übernimmt zur neuen Saison den

Chefcoach-Posten bei den RotWeißen

Der FC Rot-Weiß Rhüden hat die Weichen für die Zukunft gestellt. Martin Kühn (30), aktuell noch als Spieler in den Diensten von Oberligist Freie Turner Braunschweig, wird ab der neuen Spielzeit die erste Herren des FC übernehmen. Diese Personalie gab am Wochenende Rhüdens neuer Fußballfachwart Thomas Pülm bekannt. Kühn wird demnach den Posten vom aktuellen Coach Thomas Runge übernehmen, der ab der neuen Saison die Reserve trainiert. Unterstützung erhält Kühn von Stefan Hauswald, der bereits jetzt maßgeblich in der Teamverantwortung des Nordharzligisten steht. Damit sind die Planungen für die neue Saison weitestgehend abgeschlossen. Erst einmal gilt es für den FC Rot-Weiß jedoch, den Klassenerhalt in der Nordharzliga sicher zu stellen. Hierfür müssen zunächst erst einmal alle Anstrengungen unternommen werden. Das gestrige Match gegen den SC Harlingerode fiel allerdings genauso ins Wasser wie viele andere Partien in der Staffel und auf Kreisebene. Zur Person Martin Kühn: Geboren 1987 in Frankfurt/Oder spielte er von Kindesbeinen an Fußball. Zunächst beim 1. FC Viktoria Frankfurt (1992 bis 1995), später und nach Wohnortwechsel in den Vorharz beim VfL Seesen (1996 bis 1999), bei Eintracht Seesen (1999 bis 2002) und bei der JSG Seesen-Süd (2000 bis 2002). Sein Talent blieb nicht unbemerkt und sowechselte Kühn in die B- und A-Jugend von Tuspo Petershütte, wo er Landesliga- und Niedersachsenliga-Erfahrung sammelte (2002 bis 2006). In der ersten Herren etablierte sich Kühn fortwährend und war viele Jahre als Torjäger erfolgreich, bevor es ihn vor zwei Jahren in die Oberliga zu den Freien Turnern Braunschweig verschlug. Nun will der inzwischen 30-jährige Kicker beim FC anheuern als Spielertrainer. Eine mutige Aufgabe, die er sich aber durchaus zutraut. Auf dem Feld dürfte Kühn sicherlich zu den herausragenden Akeuren im neuen FC-Team gehören. Das Amt des Spielertrainers ist neu und ungewohnt, aber beim FC ist man froh, einen Fußballer, der Oberligaerfahrung hat, in den Reihen zu wissen. Übrigens: Ein Dank galt am Sonnabend während der Präsentation Kühns Sascha Lüder, der derzeit die zweite Herren betreut und dieses Amt zum Saisonende an Thomas Runge abgibt. Spielleiter Thomas Pülm zeigte sich erfreut über die neuen personellen Veränderungen im Club. Da der Verein auch weiterhin viel Wert auf eine gute Jugendarbeit legt, könnte dem FC Rot-Weiß eine gute Zukunft bevorstehen. Der Unterbau der Vereine ist in der heutigen Zeit immer bedeutsamer. Und so sollen die jungen Talente in der neuen Saison behutsam in den Herrenbereich integriert werden.

(Bericht und Bilder: Seesener Beobachter vom 20.03.2017)

Am zurückliegenden Freitag hatte der 1. Vorsitzende des FC Rot-Weiß Rhüden, Uwe Probst, zu einer Gesamtvorstandssitzung ins Sportheim des FC eingeladen.

Der 1. Vorsitzende freute sich, 28 Gesamtvorstandsmitglieder begrüßen zu dürfen. Sein besonderer Gruß ging an den Ortsbürgermeister Frank Hencken, der der Sitzung ebenfalls beiwohnte.

Anschließend wurden die 6 Tagesordnungspunkte abgearbeitet.

Aus den Reihen des Hauptvorstandes legten zunächst der Jugendleiter Dietmar Hartmann, der Spielleiter Thomas Pülm und der Schatzmeister Julian Westermann ihre Berichte ab.

Der Ortsbürgermeister Frank Hencken bedankte sich für die Einladung und informierte die Versammlungsteilnehmer über das ‚Einbecker Modell‘.

Bei dem sogenannten „Einbecker Modell“ geht es um die Neuordnung der Ortsratsmittel, mit dem Ziel den Ortschaften (Ortsräten), mehr Handlungskompetenzen zu ermöglichen. Hierbei könnten Aufgaben wie z.B. die Unterhaltung, Pflege, Bewirtschaftung und sowie kleinere Baumaßnahmen von öffentlichen Gebäuden und Plätzen wie z.B. Dorfgemeinschaftshäuser, Turnhallen, Sportplätzen und Freibäder zukünftig in die Zuständigkeit der Orte fallen. Der Ortsrat Rhüden hat allerdings entschieden, zunächst einmal abzuwarten, welche Erfahrungen die anderen Ortschaften im Stadtgebiet mit diesem Modell machen.

Auf Nachfrage bzgl. der Finanzierung der Fusion des MTV Seesen und des SV Union Seesen 03 gab Hencken bekannt, dass diese am 1. Juli 2016 vollzogen wurde. Ins Detail könne er hier aber aufgrund seiner Amtsverschwiegenheit nicht gehen.

Im Anschluss erfolgte ein ausführlicher Bericht des 1. Vorsitzenden, der sich auch auf diese Sitzung, so wie man es von ihm kennt, hervorragend vorbereitet hatte.

Man verfüge zurzeit im Jugendbereich über gut 100 Kinder und Jugendliche, welche ein großes Potential darstellten. Man könne aber auch feststellen, dass ein gewisser ‚Kampf um die Jugend‘ unter den Vereinen begonnen habe. Ein letztens veröffentlichter Bericht der JSG Seesen-Süd sei ein Beweis dafür
.
Des Weiteren fragte Uwe Probst die Sitzungsteilnehmer, wo der FC Rhüden stehe, wie stünden die Mitglieder zum Verein und welche Veränderungen seien notwendig. Mit diesen Fragen schob er eine sich anschließende Diskussion an.

Zum Thema Trainer gab er bekannt, dass man in den nächsten Tagen offiziell einen neuen Spielertrainer vorstellen werde.

Zum Abschluss seiner Ausführungen ging Probst noch kurz auf den Fuhrpark des FC ein. Man habe einen neuen Aufsitzmäher und einen Handmäher gekauft. Die Berieselungsanlage für den A-Platz musste erneuert werden und es würden auch demnächst noch zwei weitere Blechgaragen aufgebaut.

Der 2. Vorsitzende, Stefan Jansen, ging anschließend auf das 100-jährige Bestehen des FC Rot-Weiß Rhüden ein. Dieses Jubiläum steht am 19. Juni 2020 an und man werde es mit einem dreitägigen Festakt begehen. Nach alter Tradition werde das Jubiläumsfest einen Kommers, einen Festabend mit Live-Musik und Tanz und ein Katerfrühstück beinhalten.

Ortsbürgermeister Frank Hencken betonte noch kurz, dass er durch seine Teilnahme an der Sitzung einen Einblick in das Vereinsleben und die vielfältigen Arbeitsbereiche des FC erhalten habe. Für die Belange des FC werde er jederzeit ein offenes Ohr haben.

Mit einem leckeren Imbiss, von der Pächterin des Sportheims, Sylvia Pfeifenschneider, zubereitet , klang die Sitzung bei weiteren und interessanten Gesprächen harmonisch aus.

Die Teilnehmer an der Sitzung im Sportheim

Der 1. Vorsitzende, Uwe Probst, bei seinen Ausführungen

Bericht und Fotos: Andreas Adorf

Vor einigen Tagen stand beim FC Rhüden ein Arbeitseinsatz auf der Tagesordnung.

Nicht nur das Winterwetter hatte auf der Sportanlage seine Spuren hinterlassen, auch die Maulwürfe hatten ganze Arbeit geleistet.

Der B-Platz war von Maulwurfshügeln übersät. An ein zukünftiges Training auf diesem Platz war daher unter den gegebenen Zuständen nicht zu denken. Also machten sich einige Vereinsmitglieder an die Arbeit.

Die unter Artenschutz stehenden Maulwürfe mussten aber nicht um ihr Leben fürchten. Vielmehr wurden die Erdhaufen beseitigt und die entstandenen Hohlräume mit Sand ausgefüllt, um die Verletzungsgefahren der Spieler zu minimieren.

Nach getaner Arbeit gab es für die fleißigen Helfer eine kleinen Imbiss.

Bericht und Bilder: Andreas Adorf

Sylvia Pfeifenschneider übernimmt Regie und Zapfhahn im Vereinsheim an der Nette.

Am kommenden Samstag begrüßt die neue Pächterin Sylvia Pfeifenschneider pünktlich ab 12 Uhr Ortszeit die Gäste, die nach nicht ganz leichter Zeit dem Service im gemütlichen Vereinsheim hoffentlich erneut das Vertrauen schenken werden. Alle Voraussetzungen dafür dürften nach dem Personalwechsel erfüllt sein. Denn Sylvia hat jahrelange Erfahrung im Gastgewerbe und freut sich bereits jetzt schon auf die neue Aufgabe. Auch der Vorstand des Traditionsvereins steht komplett hinter ihr.

Zum Angebot an diesem Tage: Hüpfburg für die Kinder, Sektempfang für die Erwachsenen sowie 50 Liter Freibier. Aber damit noch nicht genug. Auch für feste Nahrung ist bestens gesorgt. So wird es leckere Bratwurst und frisch gebratenen Leberkäse im lockeren Brötchen zum jeweils einmaligen Aktionspreis von € 1.00 geben. Für die gestärkten Gäste wird dann auch die „Musi“ spielen. DJ Daniel aus Hahausen wird von Beginn an mit seinem Team für die passende Stimmung sorgen.

Sylvia wird in den kommenden Tagen alles für den schönen Tag vorbereiten. Dazu gehören unter anderem eine komplette Überprüfung der hygienischen Zustände sowie deren vorschriftsmäßige Wiederherstellung. Und dann dürfte einem erfolgreichen Neuanfang bestimmt nichts mehr im Wege stehen. Wie schön, dass an diesem Tag auch noch attraktive Live-Spiele vor Ort zu sehen sein werden. Bereits um 14 Uhr läuft die D-2 Jugend gegen Borussia Salzgitter auf. Im Anschluss wird die JSG Vorharz gegen die C-Jugend zu sehen sein. Aber damit noch nicht genug. Denn schließlich werden die Alten Herren um 17.30 Uhr gegen den FC Union Salzgitter den ereignisreichen Tag krönen. Und noch eine kurze Notiz am Rande: Mit der Neueröffnung wird das Vereinsheim wieder seinen bei allen gewohnten und beliebten Namen „Sportheim FC Rot-Weiß Rhüden“ führen.

14591625_1111486552266876_1121019231677085310_n

Mitte Juli hatte der Vorsitzende des FC Rot Weiß Rhüden die Mitglieder und die Aktiven zu einem Arbeits-Einsatz auf dem Sportgelände an der Nette eingeladen. Rund 20 Mann waren der Einladung gefolgt. Die Hecken wurden zurück geschnitten und zahlreiche weitere Pflege-Maßnahmen wurden zeitnah umgesetzt. Heute gab es dann im Vereinsheim ein ausgedehntes Frühstück als Dank für die ehrenamtlich geleistete Arbeit. Der Traditionsverein übernahm hierbei den Großteil der Kosten. Zum Auftakt der neuen Saison präsentiert sich das Vereinsgelände nunmehr im angemessenen Glanz.

13669397_1051392134942985_2304274948406348639_o(Bild und Bericht: J. Koch)

Ab Montag dem 04.04.2016 wird über den NFV-Kreis Nordharz wieder ein Trainerlehrgang zum Erwerb der C-Lizenz angeboten.

Da der FC Rhüden immer auf der Suche nach neuen Trainern für den Jugendbereich ist, möchten wir Interessierten Mitgliedern die Möglichkeit geben sich fortzubilden und die Lizenz zu erwerben.

Die Dauer der Ausbildung umfasst 120 Lehreinheiten (LE) a 45 Minuten und ist in die Ausbildungsprofile Basiswissen (30 LE), Kindertraining (40 LE) und Jugendtraining (40 LE) aufgeteilt.

Die Termine des ersten Abschnittes sind:

Montag 04.04.2016, Mittwoch 06.04.2016, Mittwoch 13.04.2016 Montag 18.04.2016,

Mittwoch 20.04.2016 jeweils von 17.45 bis 22.15 Uhr in Groß Flöthe.

Die weiteren Termine werden dann mit den Teilnehmern gemeinsam festgelegt.

Weitere Infos zu den Lehrgangsinhalten gibt es unter: www.nfv.de/Ausbildung/Trainer/C-Trainer

Interessierte wenden sich bitte bis spätestens 24.03.2016 an fc@rot-weiss-rhueden.de

 

bg_logo_header2VON · 1. FEBRUAR 2016

Der Schiedsrichter-Ausschuss des NFV Kreis Nordharz bietet im Monat Februar allen interessierten Fußballfreunden eine Ausbildung zum Schiedsrichter an. Der Lehrgang ist so konzipiert, dass einige Fußballregeln „online“ zu Hause gelernt werden. Voraussetzung für die Teilnahme ist also die Bereitschaft auch zu Hause zu Lernen, ein internetfähiger Computer und eine email-Adresse. Daneben ist eine Präsenz am Lehrgang zu folgenden Terminen erforderlich:

„Ho, ho, ho!“
Ist denn schon wieder Weihnachten?

Am vergangenen Samstag fand die Adventsfeier des FC Rot-Weiß Rhüden im Hotel „Zum Rathaus“ statt. Der große Saal der Lokalität füllte sich kurz nach 19 Uhr sehr rasch und die Feier nahm dann auch schnell Fahrt auf. Zunächst begrüßte Thomas Pülm die Anwesenden. Im Einzelnen waren dies neben dem hochverdienten Ehrenmitglied Robert Rittgerodt der Vorstand, die Aktiven der ersten und zweiten Herrenmannschaft und auch die Spieler der alten Herren. Ortsbrandmeister Timo Hurlemann fand ebenso besondere Erwähnung wie auch Ralf Bernsdorf, der zu Weihnachten extra aus Lagos in Nigeria nach Rhüden eingeflogen war. Sören Probst fand als Geburtstagskind ebenfalls besondere Erwähnung.

Danach stellte Thomas Pülm die reichhaltig bestückte Tombola vor. Als attraktive Preise winkten ein Großbild-Fernseher, etliche wertvolle Gutscheine sowie ein schmackhaftes Spanferkel. Schließlich bedankte sich Thomas Pülm noch bei den Trainern der ersten Herrenmannschaft für ihr erfolgreiches Wirken.

Unter den sorgfältig ausgewählten Klängen des DJ Dominik aus Langelsheim machten sich die vorweihnachtlich eingestimmten Freunde des frommen Leders über das opulent angerichtete Buffet aus der meisterlichen Hand von Katja und Andreas Kluge sowie ihren fleißigen Mitarbeiterinnen her. Es dauerte nicht lange, da war das fein angerichtete Mahl bis auf die Grundmauern abgeräumt. Derartig gestärkt, waren alle Spieler und Mitglieder des FC Rot-Weiß bereit für eine lange Nacht.

Zunächst aber wurden die aktuellen Ergebnisse des letzten Spieltages in der Hinrunde der Bundesliga an den Tischen ausdiskutiert. Auch das aktuelle Auswärts-Spiel des FC Rot-Weiß gegen Mahner fand dabei Berücksichtigung. Leider unterlag der FC mit 2:1 und überwintert damit auf einem aber immer noch respektablen 10. Tabellenplatz. Aber das schmälerte an diesem Abend die Spiel- und Feierfreude nicht. Im Gegenteil: Alle Lose der Tombola wurden zum Schnäppchenpreis von einem Euro abgenommen und die Gewinner freuten sich über die vorweihnachtliche Bescherung.

Weihnachtsfeier FC-2015 (1) Weihnachtsfeier FC-2015 (2) Weihnachtsfeier FC-2015 (3)

(Bericht und Bilder: J. Koch)

 (Bilder: T.Pülm)

JHV des Fc Rot-Weiß im Rathaus. Der Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Horst Warnecke wurde für sein ehrenamtliches Wirken ausgezeichnet. Robert Rittgerodt ist 70 Jahre im Verein und Marcel Raabe ganze 25. Die B-Jugend ist Mannschaft des Jahres und schließlich der neue Vorstand mit den neuen Koordinatoren Frank Bierwirth und Daniel Schmidt.

(Bericht und Fotos: Johannes Koch)