Get Adobe Flash player

A-Junioren

JSG Gandersheim/Harriehausen und FC RW Rhüden boten Partie auf hohem Niveau
und trennten sich 3:2

Die freundschaftlichen Spiele der beiden Mannschaften zur Harriehäuser Sportwoche haben schon jahrelange Tradition. So nahm der FC die Einladung auch dieses Jahr sehr gern an. Die neu formierte und sehr junge FC Mannschaft stellte sich der JSG Gandersheim/Harriehausen am Dienstag Abend. Beide Mannschaften spielten über 90 Minuten eine sehr engagierte und atraktive Partie. Die zahlreichen Zuschauer gingen emotional mit und feuerten ihre Jungs immer wieder an. Über weite Strecken zeigten einige zukünftige Herrenspieler eine technisch beeindruckende Partie. Die Fans konnten sich an ausgezeichneten Spielzügen erfreuen. Nach einem dieser sehenswerten Spielzüge konnte Kevin vom Endt nach Vorarbeit von Chris Rose das erste Tor für den FC markieren. Leider legte der FC dann nicht nach sondern einige Spieler diskutierten lieber mit dem Schiedsrichter die Entscheidungen als sich auf das Spiel zu konzentrieren. Dazu kam, dass die JSG nun ihre Möglichkeiten ausschöpfte und konzentrierten agierte. Kurz vor der Pause gelang der verdiente Ausgleich. Im zweiten Durchgang nutzte wiederum Kevin von Endt eine grobe Unaufmerksamkeit der JSG Abwehr zur erneuten Führung. Im weiteren Verlauf konnte der FC seine Chancen nicht umsetzen und die letzten zwanzig Minuten gehörten den Gastgebern. Sie setzten alles daran diese Partie vor heimischer Kulisse für dich zu entscheiden. Die Zuschauer unterstützten sie nach Kräften. Die FC Abwehr bekam zunehmend Probleme mit den schnellen Außenspielern. Nach dem verdienten Ausgleich setzte die JSG kurz vor Schluss den viel umjubelten Siegtreffer. Beide Mannschaften können in dieser Form beruhigt in die Saison schauen. Die Zuschauer bedankten sich mit ordentlichem Applaus.

Durchschnittliche Bewertung  1 2 3 4 5fSie müssen anmelden um zu stimmen
A-Jugend bei der Sportwoche in Harriehausen (11).jpg
A-Jugend bei der Sportwoche in Harriehausen (12).jpg
A-Jugend bei der Sportwoche in Harriehausen (13).jpg
A-Jugend bei der Sportwoche in Harriehausen (14).jpg
A-Jugend bei der Sportwoche in Harriehausen (1).jpg
A-Jugend bei der Sportwoche in Harriehausen (2).jpg
A-Jugend bei der Sportwoche in Harriehausen (3).jpg
A-Jugend bei der Sportwoche in Harriehausen (4).jpg
A-Jugend bei der Sportwoche in Harriehausen (5).jpg
A-Jugend bei der Sportwoche in Harriehausen (6).jpg

Am 16. Januar 2016 übergaben die Rhüdener Wirtsleute Katja und Andreas Kluge vor dem Hotel „Zum Rathaus“ einen Satz Aufwärm-Trikots an die A-Jugend des FC Rot-Weiß. Das Geld dafür hatten sie beim Oktoberfest des vergangenen Jahres durch den gesponserten Verkauf von leckerer Gulasch-Suppe erwirtschaftet. Anschließend legten sie noch ein paar Scheine oben drauf.

12621960_942442719171261_3242921469033455232_o
(Bericht und Bild: J. Koch)

Kommentar Andy Kluge: Wir freuen uns sehr ,das Ihr unser Logo auf euren Rücken tragt..Viel Spass mit den Shirts…

Link  zum Hotel „Zum Rathaus“

 

Heiko Jung ist neuer A-Jugend-Trainer beim FC Rot-Weiß Rhüden

Am vergangenen Samstag stellte sich der neue Trainer der A-Jugend-Mannschaft des FC Rot-Weiß Rhüden den quirligen Jungs an der Nette vor. Heiko Jung, verheiratet, zwei Kinder, ist 49 Jahre jung und Polizeibeamter bei der Bundespolizei in Göttingen.

Wichtiger als diese äußeren Parameter ist die innere Einstellung des Seeseners zum Kicken. Bei seiner Vorstellung im Rhüdener Vereinsheim offenbarte der sehr erfahrene Trainer seine Strategie. Danach soll es vor allem Spaß machen, in Rhüden Fußball zu spielen. Eine Botschaft, die die Mannschaft sehr gerne aufnahm. Allerdings: Dem Spaß liegt laut Heiko Jung reichlich Ernst zugrunde. Denn ohne Erfolg macht das Fußballspielen auf Dauer keinen Spaß. Daher hat Heiko Jung bis zum Auftaktspiel Anfang März satte 14 Trainingseinheiten angesetzt.

Da der Kader recht zahlreich aufgestellt ist, wird sich alsbald die Frage nach den Stammspielern stellen. Heiko Jung stellte dazu gleich klar, dass Trainings-Beteiligung und gezeigte Leistung auf dem Platz letztlich darüber entscheiden werden. Da auch beim Fußball die Zeit nicht stehen bleibt, kam bei der anwesenden A-Jugend im Verlauf des freundlichen Gesprächs die Frage auf, was geschehen wird, wenn in der kommenden Saison die B-Jugend in den A-Jugend-Bereich vordringt. Jugend-Spiel-Leiter Dietmar Hartmann hatte sich genau zu diesem Punkt Gedanken gemacht und stellte in Aussicht, dass der Verein die komplette B-Jugend als zweite Mannschaft in den A-Jugend-Bereich hochziehen wird. Dafür aber müssten dann ein neuer Trainer sowie die passenden Betreuer gefunden werden.

Die Vorstellung beendete Heiko Jung mit einer sehr zukunftsweisenden Bemerkung: „Ihr werdet unglaublich viel lernen!“ Eine Bemerkung, die sich erst noch bewahrheiten muss. Aufgrund der weitreichenden Erfahrungen als Trainer in deutlich höheren Sphären klingt diese Ansage sehr vertrauenswürdig.

Vorstellung A-Jugendtrainer 01.2016

(Bericht und Bild: J. Koch)

 

FC RW Rhüden A-Jugend holt im ersten Punktspiel einen Punkt

Auch die A-Jugend des FC ist in dieser Saison die einzige im Stadtgebiet. Der gut gefüllte Kader konnte am Samstag den ersten Punkt einfahren. Die Jungster um das Trainerduo Jan Jordan und Wolfgang Kastner haben eine ausgiebige Vorbereitung hinter sich. Die neu formierte Kreisliga beherbergt einige ausgezeichnete Mannschaften. Zum Start kam die JSG Im Innerstetal an die Nette. Bei widrigen Wetterbedingungen entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie. Beide Mannschaften konnten bis kurz vor dem Seitenwechsel keinen Treffer erzielen. In der 44. Minute traf Justin Ribbe zur 1:0 Führung für den FC. Nach dem Seitenwechsel spielten die Mannschaften etwas offensiver und ermöglichten mehr Torchancen. So konnte die JSG durch einen Doppelschlag in der 60. und 63. Minute mit 1:2 in Führung gehen. Nun bäumte sich der FC auf und setzte alles auf Angriff. In der 73. Minute wurden die Anstrengungen belohnt. Maurice Pringal erzielte den viel umjubelten Ausgleich. Die Trainer und Mannschaft reisen am kommenden Samstag zum FC 45 Salzgitter.

Beteiligte Spieler: Thorben Emmermann, Justin Gillert, Gerrit Demming, Marcel Steiner, Malte Illmann, Maurice Pringal, Marc Vibrans, Janis-Erich Wagner, Justin Ribbe, Nico Schiecke, Martin Jürries, Roman Wall. Trainer: Jan Jordan, Wolfgang Kassner

A-Junioren FC RW Rhüden - Innerstetal

Auftakt-Training beim FC Rot Weiß Rhüden

Die neue Saison steht unmittelbar bevor. Daher gilt es, an die guten Leistungen der vergangenen Saison anzuknüpfen und neue Kräfte zu mobilisieren. Das aber ist die große Kunst beim Sport: sich von Saison zu Saison immer so zu positionieren, als ob es die erste des Lebens wäre.

In diesem Fall betraf dies die A- und B-Jugend des Traditionsvereins an der Nette. Vom vergangenen Samstag bis zum Dienstag der ersten Ferienwoche fand ein Trainingslager auf dem Sportgelände des FC Rot Weiß Rhüden statt. Hier sollten die Grundlagen im konditionellen Bereich gelegt werden. Dazu hatten die verantwortlichen Trainer die Jugendlichen beider Mannschaften eingeladen: Jan Jordan, Wolfgang Kassner, Stefan Wagner, Kai Goebel und Maxi Kneb sorgten nicht nur für ein frisches Training nach modernsten Erkenntnissen, sondern organisierten sowohl die Trainingspläne als auch die Verpflegung. Der schwere Sturm am Samstag konnte die Aktivitäten nicht stoppen – allerdings war es eine sehr unruhige Nacht.

Insgesamt legten die Trainer und Verantwortlichen mit diesem wichtigen Impuls einen wesentlichen Grundstein für eine weitere erfolgreiche Saison. Schon sehr bald geht es beim FC Rot Weiß wieder quirlig zu, denn vom 30. Juli bis zum 2. August des Jahres wird hier die diesjährige Stadtmeisterschaft ausgetragen.

(Bericht: J. Koch)