Get Adobe Flash player

Berichte-Junioren

Am Pfingstsonntag, 04. Juni steigt auf dem Vereinsgelände des FC Rot-Weiß Rhüden zum ersten Mal der „C-Jugend TUI Reisecenter Cup“ des TUI ReiseCenter – Pülm Touristik Seesen. Das Turnier knüpft an eine frühere Tradition des FC Rot-Weiß Rhüden an, die seinerzeit vor etlichen Jahren regelmäßig Pfingst-Turniere ausgerichtet hat. Die Turniere waren stets gut besucht und ein fester Bestandteil des Rhüdener Dorflebens.

Der Spielplan sieht folgende Paarungen vor:

Um 12.00 Uhr spielt der FC Rot-Weiß Rhüden gegen den SV Alfeld U 14, um 12.40 Uhr tritt der VfL Nordstemmen U 15 gegen den SV GA Gebhardshagen an, um 13.40 Uhr spielt der FC Rot-Weiß Rhüden gegen den VfL Nordstemmen U 15, um 14.20 Uhr startet das Spiel des SV Alfeld U 14 SV gegen den SV GA Gebhardshagen, um 15.20 Uhr stehen sich der SV GA Gebhardshagen und der FC Rot-Weiß Rhüden gegenüber und um 16.00 Uhr misst sich der VfL Nordstemmen U 15 mit dem SV Alfeld U 14. Gegen 16.45 Uhr wird die Siegerehrung erwartet.

Für das leibliche Wohl ist während der gesamten Turnier-Dauer bestens gesorgt. Der Eintritt zu allen Spielen ist frei!

(Bericht: J. Koch)

Maskottchen „Eddi“ begeisterte die Kinder und Jugendlichen

 Am vergangenen Samstag hatte die Jugendabteilung des FC Rot Weiß Rhüden zu einer besonderen Veranstaltung eingeladen. In der Zeit zwischen 10 und 16 Uhr fand ein Jugendtag auf dem Vereinsgelände an der Nette statt. Das Angebot wendete sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren. In der Terminologie des Fußballs handelte es sich um die Kinder, die in der F-, der D 1- und der D2- sowie der C- und der A-Jugend kicken. Rund 60 Kinder und Jugendliche waren der Einladung gern gefolgt.

 Und hier der Ablauf in Kürze: Von 10 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr gab es einen kindgerechten Hindernis-Parcours für die F-Jugend (Kinder im Alter bis 8 Jahren) mit verschiedenen Stationen. Von 10.30 bis 11.30 Uhr waren die Kinder D1-Jugend (Kinder von 11 bis 12 Jahren)  zu einem Schau-Training sowie zu einem Fußballspiel auf einer Kleinfeld-Anlage eingeladen.  In der Zeit von 11 bis 12.30 Uhr konnten Jugendliche von der C- bis zur A-Jugend (Jugendliche von 13 bis 18 Jahren) an einem leistungsgerechten Training in einem Muster-Parcours teilnehmen. Die D2-Jugend (Kinder von 9 bis 12 Jahren) konnte sich in der Zeit von 14 bis 15 Uhr bei einem Technik-Training erproben.

 Schließlich fand ein Abschluss-Spiel zwischen der A– und der C-Jugend in der Zeit von 15 bis 16 Uhr statt, das die A-Jugend erwartungsgemäß für sich entscheiden konnte. Als besonderes Highlight erwartete die Jugendabteilung ab 14 Uhr „Eddi“, das Maskottchen von Hannover 96, auf dem Sportgelände. „Eddi“ verstand es sehr gut, die Kinder und Jugendlichen zu motivieren und zu guten Leistungen anzuspornen.

 Während des Jugendtages gab es abseits des Spielfeldes noch verschiedene weitere Attraktionen. So gab es ein Schminken für Kinder, das von Jessica Seidler betreut wurde, eine Hüpfburg und ein Torwand-schießen. Jugendleiter Dietmar Hartmann führte den ganzen Tag über durch das bunte Programm und bedankte sich abschließend bei allen Trainern, Betreuern und den anwesenden Eltern für die Unterstützung.

Die Jugendabteilung des FC freute sich über diesen bunten Tag rund um die schönste Nebensache der Welt. Da das Wetter recht frühlingshaft und vor allem trocken ausfiel, wurde die Veranstaltung ein schöner Erfolg.  Für das leibliche Wohl wurde durch das Sporthausteam um Sylvia Pfeifenschneider dabei bestens gesorgt. Der Förderverein des FC Rot-Weiß Rhüden brachte sich hierbei finanziell mit ein.

 

Durchschnittliche Bewertung  1 2 3 4 5fSie müssen anmelden um zu stimmen
Hartmann.jpg
Hüpfburg (2).jpg
Schminken (1).jpg
Schminken (2).jpg
Torwand (3).jpg
A-, C-Jugend.jpg
D-1-Jugend.jpg
D-2-Jugend.jpg
Eddi.jpg
F-Jugend (1).jpg

 

(Bericht und Bilder: J. Koch)

Am vergangenen Samstag besuchten die A-, C- und D1-Jugendmannschaften des FC Rot-Weiß Rhüden mit ihren Trainern und Betreuern das Fußballspiel der 2. Bundesliga, Hannover 96 gegen 1860 München.

Hannover 96 ist der Partnerverein der Rhüdener.

Die ‚Roten‘ gewannen das Spiel etwas glücklich mit 1:0. Aber bekanntlich fragt danach niemand mehr, denn letztendlich zählt ja nur das Ergebnis.

Mit diesem knappen Sieg im Gepäck traten die Rhüdener Kicker dann doch rundherum zufrieden die Heimreise in Richtung Vorharz an.

Bericht: Andreas Adorf
Bilder: Kassner und Rademacher 

Alle Jugendmannschaften sind solide aufgestellt.

Jüngst kam der Jugendausschuss des FC Rot Weiß Rhüden zu einer Sitzung im Vereinsheim an der Nette zusammen. Insgesamt gab es vorwiegend Positives zu berichten. Jugendleiter Dietmar Hartmann ließ die Saison 2015/2016 revuepassieren. Der Zulauf in den unteren Jugendmannschaften sowie in der B-Jugend hält nach wie vor an. Einziger Wermutstropfen ist – so Hartmann – die A-Jugend. Trotz eines Kaders von rund 20 Spielern war die Mannschaft einige Male nicht spielfähig angetreten. Über die Gründe kann im Einzelnen nur spekuliert werden.

Mit Blick auf die anstehende neue Saison steht bereits jetzt schon fest: Die Planungen sind bereits jetzt schon abgeschlossen. Dies gilt für den gesamten Jugendbereich. Sehr erfreulich ist, so der Jugendleiter, dass jetzt auch in allen Mannschaften genügend Trainer und Betreuer bereitstehen. Jedoch: Genug ist ein relativer Begriff. Für die Zukunft wünscht sich der Verein weiterhin neue Spieler in allen Bereichen. Wer Interesse hat und nähere Informationen haben möchte, kann sich jederzeit an Jugendleiter Dietmar Hartmann wenden.

Am Rande wusste Dietmar Hartmann noch zu berichten, dass weder ein selbstständiger Jugendbereich noch auch Spielergemeinschaften in Planung stehen. Und dann noch dies: Die Beiträge werden nicht erhöht. So zahlen die Jugendlichen einschließlich der C-Jugend weiterhin nur € 24,00, ab der B-Jugend werden € 30,00 fällig, ab 18 Jahren beträgt der Jahresbeitrag € 36,00.

FC Jugend

Heute fuhren 30 Kinder und Jugendliche der Jugendmannschaften (außer A und B) mit ihren Betreuern gemeinsam mit Jugendleiter Dietmar Hartmann mit einem Reisebus von Rhüden zum offiziellen Partner des FC Rot-Weiß zum Bundesligisten Hannover 96. Zu Gast war der HSV. Natürlich wünschten sich die Fans einen Sieg, da andernfalls der Abstieg unausweichlich sein würde. Schade, dass mit dem klaren 0:3 der Abstieg nunmehr beschlossene Sache ist!

12901241_979337045481828_5458225710000731310_o(Bericht und Foto: J. Koch)

Zum Ausgang der Winterzeit blickt der FC Rot-Weiß Rhüden auf eine (Bericht zurück. An der Kreishallenmeisterschaft des NFV – Kreises Nordharz nahmen die A-Jugend, B-Jugend, die D 1 und D 2 sowie die E und F-Jugend teil. An dieser Auflistung ist allein schon die erfreulich breite Aufstellung von Jugendmannschaften beim FC Rot-Weiß zu erkennen.

Im Einzelnen haben die Mannschaften – wie folgt – gespielt: Die A-Jugend und die B-Jugend sind in den jeweiligen Süd – Staffeln gestartet und haben hier in ihrer Gruppe hinter den Großvereinen aus Goslar und Bad Harzburg einen hervorragenden 3. Platz erreicht. Die D1 hat in der Gruppe Süd 3 den zweiten Platz erreicht und sich für die Endrunde der Staffel Süd qualifiziert. Dort hat sie dann den respektablen vierten Platz belegt. Recht tapfer hat sich auch die D 2 in der Gruppe Süd 2 geschlagen. Die E-Jugend hat sich ebenfalls wacker in der Gruppe Süd 2 geschlagen. Auch die F-Jugend hat sich in ihrer Gruppe bewährt.

Die Spielstätten der Hallenkreismeisterschaft lagen weit verteilt. So wurde beispielsweise in Seesen, Langelsheim, Liebenburg, Bad Harzburg und Clausthal-Zellerfeld gespielt. Neben der offiziellen Hallenrunde starteten die Jugendmannschaften bei diversen Einladungshallenturnieren in der nähren oder weiteren Umgebung. Gut trainiert und fit starten alle Jugendmannschaften in die neue Freiluft-Saison.

Fußballinteressierte Kinder und Jugendliche aller Altersklassen sind in der Jugendabteilung des FC Rot-Weiß Rhüden herzlich willkommen. Für alle Fragen zum Jugendfußball steht Dietmar Hartmann unter der Telefonnummer 0152 – 256 82 336 oder per Mail dietmar.hartmann@t-online.de gern zur Verfügung

Um die erfolgreiche Jugendarbeit fortsetzen zu können, benötigen wir zu dem bereits bestehen Trainer/Betreuer-Team, dringend weitere Trainer und Betreuer für alle Jugendmannschaften, insbesondere im A/B Jugendbereich.

Demnächst steht übrigens wieder ein Highlight beim FC Rot-Weiß ins Haus. Vom 13. bis 15. Mai gastiert erneut die Fußball-Schule von Hannover 96 in Rhüden. Noch sind einige Karten verfügbar. Hier können sich Interessierte an die Geschäftsstelle des Seesener Beobachters wenden unter Rufnummer 05381 – 93 65-0.

Jugendtag

(Bericht: J. Koch)

Das wird am Sonntag sicher keine leichte Aufgabe werden. Die „Rot-Weißen“ treffen um 15 Uhr in Langelsheim auf den aktuellen Tabellenzweiten und Quasi-Aufsteiger VfR. Um dort etwas „mitzunehmen“ bedarf es schon einer mehr als konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung. Der VfR Langelsheim gilt als sehr Heimstark und hat bis jetzt, außer einem Unentschieden, alle seine Spiele daheim gewonnen. Diese Tatsache sollte den FC Rhüden aber nicht einschüchtern, geben doch die letzten Spiele Hoffnung für eine Überraschung sorgen zu können. Die chronische Abschlussschwäche muss dafür aber abgelegt werden. Der komplette Kader trifft sich um 13:30 Uhr zur Abfahrt.

(Bericht: T. Runge)

Vorschau

Unsere Schnupperstunde war ein großer Erfolg. Alle Teilnehmer hatten eine Menge Spaß.

Wie es mit unseren „Bambinis“ weitergeht, lest ihr in den nächsten Tagen hier.

Am 22.03.2015 hatte der FC Rot-Weiß Rhüden zu 10:00 Uhr die Kinder und Jugendlichen aus Rhüden und der näheren Umgebung zu einem Jugendtag in die Sporthalle am Wiesenbruch eingeladen. Der Jugendtag war bis rund 14:30 Uhr eingeplant. Insgesamt wurde es dann doch 15:30 Uhr.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Jugendleiter Dietmar Hartmann erfolgte die Einteilung der Mannschaften. Insgesamt fünf Mannschaften aus den jüngeren Jahrgängen wurden gebildet. In dieser Turnierrunde spielten dann jeder gegen jeden. Ergänzend zu dem Turnier der „Kleinen“ spielten zwei B-Jugendmannschaften und eine gemischte Trainer- /Betreuermannschaft ebenfalls jeder gegen jeden eine Turnierrunde. Insgesamt haben rund 60 Jugendliche an dem Hallentag teilgenommen, welche jeweils von allen Trainer und Betreuern des Jugendbereiches begleitet wurden.

Da es an diesem Tag nur Sieger gab, erhielten alle Teilnehmer am Ende der Turnierrunde zur Erinnerung an den Hallenjugend 2015 ein T-Shirt. Das gemeinsame Treffen im Vereinsheim mit einer Portion Pommes rot/weiß rundete zum Schluss die Veranstaltung ab. Während der gesamten Veranstaltung sorgten viele fleißige Hände der Mütter mit allen nur erdenklichen Gaumenfreuden für beste Versorgung in der Halle. Und noch ein wichtiger Hinweis aus den Reihen des Vorstandes: In allen Gruppen der Jugendmannschaften sind weitere neue Spieler/Innen herzlich willkommen!

 

Am 14.03.2915 haben die beiden Trainer und Betreuer der E1 Mannschaft Michael Engelke und Uwe Görner an einem  der Fußballschule von Hannover 96 teilgenommen. Dieses Angebot wurde erstmalig in dieser Form einigen Partnervereinen von Hannover 96 vorgestellt und soll jetzt mehrmalig im Jahr den Vereinen zur Verfügung gestellt werden. Um die Wichtigkeit der Zusammenarbeit und zur Fortsetzung einer neuen Qualität der Trainingsmethoden zu erreichen ließ es sich der Präsident von Hannover 96 Martin Kind nicht nehmen die Teilnehmer persönlich im Pressekonferenzraum der HDI Arena als Seminarraum zu begrüßen. Er verdeutlichte noch einmal wie wichtig die gemeinsame Ausrichtung der Trainingsmethoden für beide Seiten ist um den Spaß am Fußball zu vermitteln. Herr Kind gab auch noch einen kurzen Ausblick über die weitere Ausrichtung zur Entwicklung noch mehr verbesserterTrainingsbedingungen für den talentierten Nachwuchs. Von der Fußballschule Hannover 96 waren für die Vorbereitung und Durchführung des Seminars unter der Thematik „Trainieren von Passtechniken“der Leiter Marko Kresic, die Trainer Torsten Bartsch, Marko Dehne und der verantwortliche Schulbetreuer Sven Achilles anwesend. Nach der Vorstellung des Ablaufes und der Kurzvorstellung der anwesenden Trainer und Betreuer ging es auch schon auf den Trainingsplatz wo unter großen Interesse Marko Dehne verschiedene Möglichkeiten von Trainingsinhalten mit 8 Kindern mit sehr viel Spaß demonstrierte. Dabei gab es schon unter den Teilnehmern und Trainern der Fußballschule einen intensiven Gedankenaustausch. Bei der anschließenden Auswertung und dem gemeinsamen Mittagessen wurden vielfältige Themen rund um den Ablauf von Trainingsinhalten diskutiert. Bei der folgenden 2. Trainingseinheit mit 16 Kindern wurde noch mehr deutlich wie wichtig eine gute Vorbereitung von Trainingsinhalten ist. Anzumerken ist auch noch, das die Kinder die den Trainern verschiedene Übungen demonstrierten noch nie mit Marko Dehne zusammen trainiert haben und genauso überrascht waren über die vielen Aufgaben. Die Reflexion über den Ablauf und die Inhalte ergaben ein sehr positives Feedback und verdeutlichten dass das Interesse an der Fortsetzung dieser Seminare riesig ist und die Partnervereine gerne das Angebot von Hannover 96 annehmen möchten. Insgesamt war der Tag ein tolles Erlebnis und die vermittelten Inhalte werden ganz sicher in den Trainingseinheiten zur Anwendung kommen um unserer Mannschaft noch mehr Spaß am Fußball und damit erfolgreich zu spielen.